Am 12. November haben wir wieder für Elterntiere gesorgt.

Ein paar Eindrücke vom diesjährigen E-Fischen.


Das Boot wird zu Wasser gelassen!

Kescherträger

Walter paß auf, die will rausspringen!

Vorsichtig mit dem Boot durch die Rausche.

An der nächsten Station, warten auf das Boot!

Die Statistik wird vorbereitet.

Ein Kescher voll Fisch!

"Meerforelle weiblich" schön aufschreiben.
Statistik ist wichtig!

Das Feststellen der Laichreife ist manchmal eine recht schwierige Aufgabe die viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl verlangt!

Hier ist es ganz klar, ein laichreifes Weibchen!
Die Eier "laufen"

Such mir mal einen schönen Bock raus!

Und weiter gehts.

Und wieder eine schöne Meerforelle!

Boah, solche Fische sind hier drin?
Interessierte Zuschauer!

Ein bildschöner Fisch!

Komisch, wenn ich welche mit der Angel fange, sind die höchstens so groß!

Nun halt doch mal still!

Bootsbegleiter.
Auch wenn es hier nicht so aussieht, haben die Begleiter eine wichtige Aufgabe.
Sollte sich ein Fisch am Ufer verfangen, wird er vorsichtig ins Wasser zurückbefördert.

Beifang, wird natürlich wieder zurückgesetzt.

Konzentriertes Fischen.

Durch die Begleiter sind natürlich auch Ausreißer einzufangen.

Hier, nimmst Du mal?

Ist das nicht ein Prachtstück?

So etwas gibt es leider natürlich auch.

Am Moisburger Wehr!

Eigentlich darf nur der Generator immer mitfahren.

Kalle paddelt..

und sucht hier vergeblich nach seiner verloren gegangenen Brille.

Wo bleiben sie denn?..

.. da sind sie ja.

Ganz schön anstrengend!

Hierfür ist die ganze Arbeit!
Hoffentlich die nächste Generation Bach- bzw. Meerforellen für die Este!
Die ersten Eier sind im Bruthaus aufgelegt.


Dieses Dokument wurde zuletzt geändert am :